Praktisch: Yoga im Leben

devta-yoga-faq

Hast Du Fragen an Devta? Hier findest Du Antworten auf häufige Fragen.
Neue Fragen kannst Du über das Kontaktformular stellen.


Die Ausübung von Kundalini Yoga darf weder mit dem Konsum von Alkohol noch anderer Drogen, die das Bewusstsein beeinflussen, kombiniert werden. Der letzte Konsum von Alkohol sollte mindestens 24h Abstand zur Kundalini Yoga Praxis haben. Falls Du Medikamente nimmst, halte bitte Rücksprache mit Deinem Arzt/Heilpraktiker/Therapeuten und informiere mich.

Der Grund dafür sind nicht Askese oder Moral, sondern energetische Gründe: Die feinstofflichen Bahnen, Nadis genannt, Deines Körpers verengen sich beim Kosum von Alkohol. Beim Kundalini Yoga wollen wir aber Dein Energielevel steigern und schicken eine Menge Energie durch das Nadi-System Deines Körpers. Ein Alkoholpegel + Kundalini Yoga Praxis kann zu starken Kopfschmerzen oder anderen Symptomen Deines Nervensystems führen, die Dir klar machen: das war ungesund!

Nun brauchst Du nicht völlig auf Alkohol zu verzichten, Du solltest es nur nicht kombinieren. Ein Abstand von 24h wird empholen.

Die Wechselwirkung mit anderen Drogen, die das Bewusstseins beeinflussen, ist m.W. nicht erforscht und unberechenbar. Aber ich bin sicher, dass es riskant ist, hier zu experimentieren und untersage es daher in meinen Kursen. Einige Drogen öffnen die Nadis extrem, so dass Dein Verstand ggf. das Erlebte nicht verarbeiten kann und es zu Psychosen kommen könnte.

Übernimm Deine Verantwortung! Mit Kundalini Yoga willst Du Dein Bewusstsein anheben und ausdehnen. Tatsächlich stellt es Dir Werkzeuge für eine echte Anbindung zur Verfügung, so dass der Gebrauch von Drogen unnötig wird. Um hier ggf. bestehende Abhängigkeiten und Substanzreste zu heilen resp. auszuleiten, gibt es ebenfalls Meditationen und Übungsreihen von Yogi Bhajan, die ich gerne mit Dir teile. Die Anwendung musst Du mit Deinem Arzt/Heilpraktiker/Therapeuten absprechen, da ich diese Verantwortung rechtlich nicht übernehmen darf.