Was bedeutet eigentlich „Kundalini“?

Das Erwachen der Kundalini

Der Name ‘Kundalini’ (Sanskrit „Schlange“) dieser Yoga-Form stammt von der ‘Kundalini Energie’, der allen Menschen innewohnenden Kraft des Bewusstseins, die erwachen kann, zumeist aber inaktiviert ruht.

Die Praxis des Kundalini Yogas fördert durch die achtsame Aktivierung der Kundalini Energie die Entwicklung des eigenen Bewusstseins und unterstützt darin, das höchste Potential von Körper, Geist und Seele zu entfalten. Durch die Übungen wird der Körper und Geist auf den starken Energiefluss der Kundalini Energie vorbereitet.

Falls Du – unvorbereitet – ein Kundalini Erlebnis hast, kann das erschreckend sein. Daher ist es wichtig, bei der Praxis von Kundalini Yoga einen erfahrenen Lehrer an der Seite zu haben. Hier in Nanak Dev Singh Khalsas Worten.

Mehr über die Kundallini Energie und wie Du Energie lenken kannst erfährst Du praktisch in meinem Grundlagenworkshop.

Viel Wissenswertes hat Wikipadia zu Kundalini zusammengetragen.

Über wissenschaftliche Forschung zur Kundalini, den Vorgängen bei Ihrem Erwachen und der möglichen Evolution unseres Gehirns kannst Du hier lesen: www.newbrainnewworld.com